Veganes Schuhwerk

vegetarianshoes

Manchmal lohnt es sich doch, mit einem Blog-Artikel lange zu warten. Dieses Paar Stiefel von nae habe ich bereits Anfang 2014 gekauft. Ich glaube, ich habe die Marke das erste Mal auf der Veggieworld in Wiesbaden gesehen und die Schuhe anprobiert. Gekauft habe ich sie kurze Zeit später im Online-Shop von Avesu (wo ich sie jetzt in schwarz leider nicht mehr finden kann). Jedenfalls war ich nach der Lieferung zunächst ziemlich enttäuscht, weil im linken Schuh innen die Spitze einer Schraube heraus schaute und ich mir am ersten Tag den Fuß blutig gelaufen bin (ich habe daheim nur den rechten Schuh anprobiert). Ich habe die Schraubenspitze am nächsten Tag mit einer Zange abgeknipst, mich aber dennoch an Avesu gewandt, in der Hoffnung, dass wenigstens ein „Danke für die Info, wir werden uns mit dem Hersteller in Verbindung setzen.“ oder „Danke, wir werden die gelagerten Schuhe auf Fehler überprüfen.“ zurückkommt. Leider habe ich nie eine Antwort bekommen.

Tja und heute, über zwei Jahre später, trage ich diese Stiefel immer noch – bei schlechtem Wetter täglich, auch auf Hundespaziergängen und sie sind immer noch top. Die Qualität ist wirklich super, was man heutzutage kaum noch gewöhnt ist. Gerade bei Schuhen hat man das Gefühl, dass sie nur für eine Saison gefertigt wurden, weil sie dann auseinander fallen. Nicht so bei meinen Stiefeln von nae. Die Marke kommt übrigens aus Portugal, wo die Schuhe auch produziert werden.

Da ich zu denen gehöre, die Schuhe gerne lange tragen und nur wenige Paare besitzen, werde ich die Stiefel hoffentlich noch lange tragen und später gerne wieder auf die Marke zurückgreifen.

vegetarianshoes1

Mit meinen Ethletics Sneakers, die ich im März 2014 bei Grundstoff gekauft habe, hatte ich leider weniger Glück. Bei beiden Schuhen war die Sohle nach drei, vier Wochen gebrochen, was wohl auf einen Produktionsfehler zurückzuführen war. Dafür war der Support von Grundstoff super freundlich (An dieser Stelle noch mal vielen Dank an das Support-Team!). Ich konnte die Schuhe zurück schicken und habe daraufhin neue bekommen. Diese waren allerdings auch nach weniger als einem halben Jahr durchgelatscht, weshalb ich Schuhe von Ethletics nicht mehr kaufen werde. Bei aller Liebe zu nachhaltigen und fairen Produkten – wenn ich alle halbe Jahre neu kaufen muss, bleibt die Nachhaltigkeit dann doch auf der Strecke. Ich habe mir dann doch Sneakers von Converse gekauft, die vegan aber leider nicht fair sind, denn Converse gehört zu Nike und die schneiden in Bezug auf Arbeitsbedingungen etc. ziemlich schlecht ab. Trotzdem halten die All Stars (bei mir) viel, viel länger als die Ethletics. Es wäre wünschenswert, dass sich das bald ändert.

Mich interessiert dennoch, wie ihr da entscheidet und ob ihr Erfahrungen mit Ethletics oder anderen veganen Schuhmarken gemacht habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.