Vegane Burger & Co.

Es ist gar nicht so einfach, mal eben ein veganes Restaurant in der Nähe meines Wohnorts zu finden. Nach etwas Recherche im Internet bin ich auf eine interessante Seite gestoßen, die eine ganze Liste von zumindest Bio-Gastronomie-Betrieben anbietet – sogar nach Postleitzahlen sortiert. Das Bioverzeichnis bietet auch noch ganz andere Informationen rund um Bio, aber darum soll es jetzt nicht gehen.

Ich habe mich dann für das Blondie’s in Bochum entschieden, da ich durch die vielversprechende Internetseite Lust auf einen veganen Cheeseburger bekam. Dank der angegebenen Handynummer konnte ich außerhalb der Öffnungszeiten einen Tisch reservieren. Hunde sind auch erlaubt. Die Fahrt von mir zum Blondie’s dauert ca. 40 Minuten mit dem Auto. Parkplätze gab es in einer Seitenstraße reichlich. Wir kamen so früh, dass die Tischreservierung gar nicht nötig war und wir noch die freie Platzwahl hatten.

Getränkekarte: äußerst umfangreich, nahezu alle Getränke sind Bio, Milchshakes und Kaffee gibt es sowohl mit Soja- als auch mit Kuhmilch. Speisekarte: übersichtlich, aber mehr als ausreichend. Auch hier nahezu alles Bio. Mein Begleiter ist etwas schwierig, da er nicht nur keine tierischen Produkte isst, sondern außerdem keine Kohlenhydrate oder glutenhaltige Speisen. Leider gab es kein entsprechendes warmes Gericht, auch nicht auf Nachfrage, aber es ist zugegebenermaßen ungewöhnlich.

Und das gab’s für uns: Ich hatte einen veganen Cheeseburger, dessen Bratling eine positive Abwechslung zu den bisherigen Gemüse-Frikadellen war – knusprig, körnig und würzig. Und da ich weiß, das veganer Käseersatz eine Herausforderung ist, war ich umso überraschter, da dieser unerwartet gut geschmeckt hat, dabei recht herzhaft. Der kleine gemischte Salat und der Rohkostsalat waren nett angerichtet. Dazu gab’s Jasmin-Tee und Erdbeer-Rhabarbar-Brause. Die Bedienung war gut gelaunt und freundlich. Das Mobiliar und die Toiletten erinnern eher an Eck-Kneipe, hier fehlt noch ein wenig Liebe zum Detail. Ab 18 Uhr (Mittwoch) hat sich der Laden gefüllt – wer also später in’s Blondie’s will, sollte lieber reservieren. Alles in allem lohnt sich der Besuch und ich bin froh, einen veganen Diner gefunden zu haben, den ich unter einer Stunde Autofahrt erreichen kann.

5 Gedanken zu “Vegane Burger & Co.

    • Vielen Dank! Mein Begleiter isst extrem kohlenhydratarm, wie viel Obst seine Ernährung beinhaltet, kann ich nicht sagen. Ich werde ihn näher dazu befragen und hier gerne ausführlich darüber schreiben. 🙂

  1. Pingback: Wuppertal kann auch vegan | VeganBlog12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.