Isst du denn nur noch Salat?

kochbuecher

 

Auf Parties oder besonderen Anlässen, eigentlich in allen Situationen, in denen es um’s Essen geht, wird man als Veganer gefragt, ob das nicht besonders schwierig ist, sich so zu ernähren. Klar, wenn man irgendwo ist, wo es wirklich keine Speisen gibt, die vegan sind, dann kann man halt nichts essen. Aber hey, wer meine Figur kennt, weiß, dass ich nicht gerade hungern muss. Daher ist es nicht schlimm, wenn ich mal nicht zugreifen kann. Aber sonst ist es mehr als einfach. Es gibt genug Kochbücher, es gibt genug Lebensmittel, es gibt mehr als genug… Hier nur eine kleine Auswahl von dem, was so bei uns auf dem Tisch landet:

(von oben links nach unten rechts)

  1. Brokkoli mit „Sahnesauce“, Hefeflocken und gerösteten Mandelstiften. Dazu Kartoffelpüree und Bratlinge
  2. Perlgraupenrisotto mit panierten Soja-Medaillons
  3. Gegrillte Karotten mit Zitronen-Pfeffer-Butter auf Goldhirse
  4. Couscous mit Blumenkohl in „Käse-Sahne-Sauce“, Tomaten und Gemüsebratlingen

4essen

 

Gnocchis mit Gyros (von Wheaty) und Paprika, dazu selbstgemachtes Tzatziki und Tomate

Für das Tzatziki nimmt man übrigens einfach Soja-Joghurt, Zwiebeln, Knoblauch und Gurke je nach Geschmack. Das Ganze wird dann mit Salz und Pfeffer gewürzt. Ich würze zusätzlich mit „Heureka!“ – das ist eine griechische Gewürzmischung von Herbaria und gibt dem ganzen diese typische griechische Note. Passt perfekt zu Gyros!

 

gyros

Statt normalen Nudeln mache ich gerne Nudeln aus Karotten und Zucchini. Dazu nehme ich einen Spiralschneider. Man kann diese Gemüsenudeln entweder ganz roh essen oder kurz dünsten. Auf dem Bild unten seht ihr Nudeln mit Blattspinat in Rahmsauce und gemörserten Walnüssen.

gemuesenudeln

 

Kürbis-Möhrensuppe: Ganz einfach: Zwiebeln in Öl glasig dünsten, Möhren und Kürbis (Hokkaido) hinzugeben, mit Gemüsebrühe ablöschen und darin köcheln lassen. Das Ganze dann pürieren und mit etwas Sojasahne und Gewürzen verfeinern.

Kuerbissuppe

French-Toast: Statt Ei nimmt man Banane und zwischen die beiden Lagen kommt Marmelade. Soooo lecker, aber leider auch extrem kalorienreich.

frenchtoast

3 Gedanken zu “Isst du denn nur noch Salat?

  1. Huhu, mich würde ja mal interessieren, wie man diese vegane Sahne/ Käse-Sahne Sauce macht…
    Bin nämlich seit einiger Zeit schon am Überlegen auch mal vegan zu testen, aber ich liebe Sahnesaucen einfach so sehr… 🙁

    • Hallo! Das geht ganz einfach mit Soja-Cuisine. Ich koche ganz oft Saucen damit. Für den käsigen Geschmack nimmt man am besten die Free & Easy Cheese Sauce, die es in den meisten Vegan-Läden bzw. Online-Shops gibt. Oder man nimmt etwas vom Wilmersburger Pizzaschmelz. Oben drauf dann noch ein, zwei Löffel Hefeflocken und der Geschmack ist käsig-nussig-sahnig. Probier’s mal aus! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.